Königsfeier 2019

Erwachsene

Königin

Hannah Kloos

1. Ritter

Karl-Heinz Raguse

2. Ritter

Bernd Müller

Jugend

König

Paul Parsch

1. Ritter

Amelie Mielke

2. Ritter

Antonia Hofmann

Beim Königsschießen der Schützengesellschaft Eisenbach schaffte es in diesem Jahr mit Hannah Kloos wieder einmal eine Schützendame, den Holzadler zu Fall zu bringen. Die erfolgreiche Schützin darf somit den Verein im kommenden Jahr als Schützenkönigin repräsentieren. Die Ritterwürde erkämpften sich Karl-Heinz Raguse und Bernd Müller. Im Jugendwettbewerb kam es zum gedrehten Verhältnis und König Paul Parsch stellten sich die Ritterinnen Amelie Mielke und Antonia Hofmann zur Seite. „Robin Hood“ wurde Norbert Börner, der seinen Pfeil an die richtige Stelle lenkte.

Beim Preisschießen mit der Luftpistole kamen dieses Mal erfreulich viele Anfänger auf vordere Plätze. Es siegte Heiko Haeb vor Norbert Börner, Andreas Dörsch, Emin Acig und Matthias Parsch. Auch mit der Sportpistole schoss Heiko Haeb vor Werner Berger und Andreas Dörsch den besten Teiler. Ihnen folgten Jochen Beez, Manuel Schott und Feramuz Koculu.

Bei den Luftgewehrschützen lag Christian Otterstedt mit einem sehr guten 13,4-Teiler an der Spitze vor Helmut Berninger, Karl-Heinz Raguse, Wolfgang Heß und Angela Hepp. Bei der jüngeren Jugend gewann Sophia Gräber vor Josi Raguse und Paul Parsch, gefolgt von Amelia Mielke und Mike Brozmann. Unter den etwas älteren Jugendlichen schoss wieder Charlotte Bischof am Besten vor Justus Sievering, Hannah Kloos, Daniel Bretzigheimer und Maximilian Mann. Bei den passiven Mitgliedern gewann Evi Heß, gefolgt von Andrea Brand, Gabi Throm-Eidner, Claudia Börner, Günter Lässig und Marena Brand.

Eine von Wolfgang und Evi Heß anlässlich ihrer Silberhochzeit gestiftete traditionelle Schützenscheibe holte sich Günter Lässig mit dem passendsten Treffer. Den mit dem Luftgewehr ausgeschossenen Wanderpokal erkämpfte sich bei den jüngeren Sophia Gräber, bei den fortgeschritteneren Jugendlichen Justus Sievering. In der mit Pistolen- und Gewehrschützen gemischten Schützenklasse gewann Norbert Börner die „Waidmann“-Trophäe. Den Meistbeteiligungspreis bei der Schützenjugend erhielt Josi Raguse, bei den Erwachsenen war Matthias Parsch am fleißigsten.