Jahreshauptversammlung 2019

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Eisenbach konnte erster Schützenmeister Wolfgang Heß wieder von einem ereignisreichen Jahr berichten. Nach langwierigem und arbeitsreichem Umbau konnten im März die neuen Schießstände eingeweiht werden. Neben vereinsinternen Veranstaltungen, wie Königsschießen und Neujahrsschießen, gab es im Juni den traditionellen Sommerbiathlon, bei dem wieder viele Teilnehmer aus Obernburg und Eisenbach am Start waren. Auch wurde erneut das Gaupreis- und Königsschießen des Schützengaus Maintal ausgerichtet. Beim Altstadtfest wurde gemeinsam mit den Obernburger Schützen ein Schießstand mit Lichtgewehren und Blasrohren betrieben. An der Eisenbacher Kirchweih beteiligte sich die Jugend vollzählig mit einem eigenen Schießstand.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Willi Korn von Gauschützenmeister Otto Rummel mit einer Ehrennadel des Bayerischen Sportschützenbundes geehrt. Auf eine 10-jährige Mitgliedschaft kam Tobias Bachmann. Stellvertretender Schützenmeister Manuel Schott erhielt für seinen unermüdlichen Einsatz die Verdienstnadel des BSSB. Bürgermeister Dietmar Fieger ehrte nach seinen Grußworten Willi Korn und Sarah-Louise Bischof mit der silbernen Ehrennadel der Stadt Obernburg. Für langjährigen Einsatz, im besonderen als erster Schützenmeister des Vereins und als stellvertretender Gauschützenmeister wurde Wolfgang Heß mit der bronzenen Ehrenplakette der Stadt Obernburg geehrt. Der Kassenbericht von Isolde Müller zeigte, dass der Verein die umbaubedingten Verbindlichkeiten schon gut reduzieren konnte. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine tadellose Arbeit. Schützenmeister Heß dankte den Mitgliedern für den Einsatz im abgelaufenen Jahr.

In seinem Sportbericht konnte Willi Korn gleich sieben Gaumeistertitel vermelden. Dazu kamen zwei Bezirksmeistertitel. Bis zu den Bayerischen Meisterschaften schafften es Willi Korn und Charlotte Bischof, deren Schwester Sarah-Louise Bischof mit der Luftpistole in der Klasse Juniorinnen II sogar bei den Deutschen Meisterschaften startete. Bei den Rundenwettkämpfen konnten zwei Meisterschaften vermeldet werden, die dritte Luftgewehrmannschaft siegte gar verlustpunktfrei. Die verstärkte erste LG-Mannschaft stieg in die Bezirksgruppe West auf. Auch konnte im abgelaufenen Jahr der Pokalwettbewerb des Gaus Maintal, der „Sechserkrug“, im Finale gegen Sulzbach gewonnen werden. Wolfgang Heß wurde neuer Gauschützenkönig. Die Bogenschützen nahmen erstmals an den Rundenkämpfen teil. Auch die Jugend war sehr aktiv und nahm beispielsweise an den Guschu-Open in München teil und konnten neben diversen sportlichen auch viele nichtsportliche Aktivitäten, wie Ausflüge oder gemeinnützige Aktionen vorweisen.