Königsschießen 2017

Schon mittlerweile traditionell werden die Schützenkönige und Ritter der Schützengesellschaft Eisenbach mit dem Schießen auf den Holzadler ermittelt. Damit Jede(r) die gleiche Chance hat, schießen alle TeilnehmerInnen sitzend aufgelegt...

Schon mittlerweile traditionell werden die Schützenkönige und Ritter der Schützengesellschaft Eisenbach mit dem Schießen auf den Holzadler ermittelt. Damit Jede(r) die gleiche Chance hat, schießen alle TeilnehmerInnen sitzend aufgelegt. Die Reihenfolge, wer wann jeweils seinen Schuss abgibt, wird vorher ausgelost.

Das diesjährige Adlerschießen eröffnete die Jugend mit dem Schießen auf den 2. Ritter. Diesen Adler hatte Manuel Schott speziell für die Jugend umgestaltet, und mit den aktuell angesagten Minions versehen. Nach zwei geschossenen Durchgängen der anwesenden Jugendlichen, war die linke Seite des Adlers komplett abgetrennt, und mit Felix Schäfer der 2. Ritter ermittelt. Gleich im Anschluss wurde die rechte Schwinge ins Visier genommen, um den 1. Ritter der Jugend zu ermitteln. Hier war Marlon Brand der glückliche Gewinner.

Die Jugendlichen hatten dann Pause, und die Schützen begannen mit ihrem Adlerschießen. Wie zuvor ging es bei dem Schießen auf den linken Adlerflügel recht zügig, Stefan Firsching schoss mit seinem zweiten Schuss den linken Flügel ab, und wurde somit zum 2. Ritter. Gleich im Anschluss wurde der 1. Ritter ermittelt. Nach einigen spannenden Durchgängen brachte hier Angela Hepp den rechten Flügel zu Fall.

Nach einer kurzen Pause ging es mit der mit Spannung erwarteten Ermittlung der neuen Schützenkönige weiter. Zuerst war wieder die Jugend an der Reihe, um den noch übrig gebliebenen Minion zum Fall zu bringen. Im Vergleich zu den beiden ersten Durchgängen, wurden hier wesentlich mehr Schüsse benötigt. Nach ihrem Kunstschuss zur Gaujugendkönigin, schaffte es Charlotte Bischof auch im Verein zur Jugendschützenkönigin. Die Spannung stieg, denn jetzt begann das Schießen um den neuen Schützenkönig! Es war wie im Vorjahr ein sehr unterhaltsames Schießen, bei dem die Schützen reihenweise die Möglichkeit hatten, den wankenden Adler zu Fall zu bringen. Nachdem sich dieser schon um einiges zur Seite geneigt hatte, war Bernd Müller dann der Glückliche. Er brachte bei dem von Bürgermeister Dietmar Fieger verfolgten Schießen den Adler zu Fall, und ist nun neuer Schützenkönig.

Die Proklamation der neuen Majestäten fand im Rahmen der Königsfeier in den Salztrögstuben in Obernburg statt. Auf dem Bild von links: 1. Schützenmeister Wolfgang Heß, 1. Ritter Angela Hepp, 1. Jugendritter Marlon Brand, Schützenkönig Bernd Müller, Jugendkönigin Charlotte Bischoff, 2. Ritter Stefan Firsching, 2. Jugendritter Felix Schäfer und Bogenreferent Manuel Schott.